Jugendaustausch 2021/22 im 2. Coronajahr abgesagt

Holger Knaack Präsident 2021/22 : Jugendaustausch bis 30. Juni 2022 suspendiert

Holger Knaack Präsident 2020/21 Liebe Freundinnen und Freund in Rotary, der Rotary Youth Exchange liegt mir sehr am Herzen. Wie Sie vielleicht wissen, hatten meine Frau Susanne und ich über die Jahre hinweg mehr als 40 Austauschschüler bei uns zu Gast. Viele von uns haben über Generationen hinweg ebenfalls diese schöne Erfahrung geteilt, und ich möchte allen Youth Exchange Officers, allen Gastfamilien und allen anderen, die sich ehrenamtlich für den Jugendaustausch engagiert haben, herzlich für ihren Einsatz danken. Gemeinsam haben wir jungen Menschen ermöglicht, Verständnis und Wertschätzung für andere Kulturen zu entwickeln, neue Sprachen zu lernen und Freundschaften über den ganzen Globus hinweg zu schließen. Um sicherzustellen, dass diese Tradition fortbesteht, müssen wir sicherstellen, dass diese wichtigen Lebenserfahrungen in einer sicheren Umgebung für alle Schüler und Familien stattfinden, in der das Wohl aller Beteiligten gewährleistet ist. Daher hat der Board of Directors von Rotary die weltweiten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie sorgfältig beobachtet. Wir wollten sicherstellen, dass es sicher und vertretbar ist, den Youth Exchange für das Schuljahr 2021/22 wieder anlaufen zu lassen. Angesichts der fortlaufenden Unwägbarkeiten der Pandemie – dem Auftreten neuer Virusvarianten, uneinheitlichen Eindämmungs- und Bekämpfungsmaßnahmen und der global sehr unausgewogenen Verfügbarkeit von Impfstoffen – hat der Board beschlossen, den Jugendaustausch bis 30. Juni 2022 zu suspendieren. Dieser Board-Beschluss stützt sich auf wissenschaftliche Datenerhebungen, globale Gesundheitsempfehlungen und eine Reihe weitere Entscheidungsfaktoren für die Garantie einer sicheren, gerechten und qualitativ erfüllenden Erfahrung für die Mitwirkenden. Auch die Verfügbarkeit internationaler Reisemöglichkeiten, Zugang zu medizinischer Versorgung, Versicherungsschutz, Verzögerungen im regulären Schulbetrieb sowie potenzielle finanzielle Auswirkungen für die Teilnehmerfamilien und rotarische Ehrenamtliche wurden dabei berücksichtigt. Aufgrund der bereits angesprochenen uneinheitlichen Verteilung von COVID-19-Impfstoffkapazitäten und der finanziellen Auswirkungen der Pandemie könnten viele Weltregionen 2021 gar nicht am Jugendaustausch teilnehmen. Eine Fortführung des Programms mit nur einer begrenzten Anzahl von Teilnehmerländern, in denen es genügend Impfmöglichkeiten gibt, widerspräche rotarischer Fairness und unseren Grundwerten zu Diversität, Gleichbehandlung und Inklusion. Unsere Möglichkeiten zu persönlichen Treffen sind derzeit limitiert. Aber wir wissen, dass Rotary immer Möglichkeiten eröffnet. Daher ist es jetzt an der Zeit, sich so vorzubereiten, dass unser Jugendaustauschprogramm, wenn es nach der Pandemie wieder erneut beginnt, stärker als je zuvor aus dieser Zwangspause hervorgeht – für eine Welt, die sich nach einer Normalität sehnt, in der persönliche Kontakte wieder möglich sind. Herzlichst, Holger Knaack Holger Knaack Präsident von Rotary International 2020/21 ONE ROTARY CENTER 1560 SHERMAN AVENUE EVANSTON, ILLINOIS 60201-3698 USA 

Über uns

Die Förderung der Jugend gehört zu den wichtigen Zielen, die sich Rotarier weltweit gesetzt haben. Mehr erfahren

Termine des RJD

Finden Sie hier alle Termine und Veranstaltungen des Rotary Jugendienstes auf einen Blick. Zu den Terminen

© Rotary Jugenddienst Deutschland e.V. 2021